Artikel

Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Media

Leawo Prof. Media ist eine allumfassende Medienkonverter-Suite, die 10 Programme in einem Paket enthält. Diese Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Media zeigt Ihnen, wie Sie Leawo Prof. Media richtig verwenden können.

Teil 1: Einführung von Leawo Prof. Media

Leawo Prof. Media ist eine komplette Medienkonverter-Suite, die Blu-ray Ripper, Blu-ray Copy, Blu-ray Creator, DVD Ripper, DVD Copy, DVD Creator, Video Converter und Video Downloader umfasst. Auf der Haupt-Benutzeroberfläche können Sie all diese Teile des Medienkonverters sehen. Ein Klick auf ein beliebiges Modul führt Sie zum entsprechenden Funktionsteil. Unten auf der Benutzeroberfläche können Sie Leawo Prof. Media auch auf Google+, Facebook, Twitter und YouTube teilen.

Feedback senden

In der rechten oberen Ecke befinden sich 4 Tasten: Feedback, Aktivierungs-Center, Einstellungen und Hilfe-Center. Durch Anklicken der Schaltfläche “Feedback” können Sie Feedbacks an das Leawo Customer Service Center senden. Im Popup-Fenster Feedback tragen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und füllen dann das Feld “Inhalt” aus, um Ihr Feedback zu senden.

Teil 2: Wie wird Leawo Prof. Media aktiviert?

In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie sich im Registrierungscenter von Leawo Prof. Media anmelden können. Hier erfahren Sie, wie Sie Leawo Prof. Media registrieren und aktivieren können.

Durch Anklicken der Schaltfläche “Activation Center” können Sie sich im Bereich Activation Center registrieren und Leawo Prof. Media oder bestimmte Funktionsmodule mit entsprechender Lizenz aktivieren.

Leawo bietet 2 Arten von Lizenzen für jedes Programm an: 1-Jahres-Lizenz und lebenslange Lizenz. Geben Sie die Lizenz in das leere Feld ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Registrieren, um Leawo Prof. Media zu aktivieren. Im Bereich Aktivierungscenter können Sie auch einen bestimmten Funktionsmodul erneuern, indem Sie auf die Schaltfläche Renew klicken, oder einen bestimmten Funktionsmodul kaufen, indem Sie auf die Schaltfläche Purchase klicken.

Teil 3: Wie kann man Leawo Prof. Media einstellen?

Alle Programmeinstellungen auf Leawo Prof. Media sind hier ausführlich beschrieben, damit Sie diese 10 in 1 Medienkonverter-Suite besser verstehen können.

Durch Anklicken der Schaltfläche Einstellungen können Sie die Programmeinstellungen aufrufen, in denen Sie verschiedene Einstellungen für Leawo Prof. Media vornehmen können. Klicken Sie auf jeder Einstellungsseite auf die Schaltfläche Apply, um Einstellungsänderungen zu übernehmen. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um den Einstellungsbereich zu bestätigen und zu verlassen. klicken Sie auf die Schaltfläche Cancel, um den Einstellungsbereich abzubrechen und zu verlassen. Sie können auch auf die Schaltfläche Default klicken, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

1. Allgemeine Einstellungen

Nachdem Sie das Einstellungsfenster geöffnet haben, können Sie auf der Registerkarte “General” die Sprache der Programmoberfläche auswählen. Klicken Sie auf das Dropdown-Feld, um alle von Leawo Software angebotenen Sprachen anzuzeigen und wählen Sie dann die gewünschte Sprache aus.

2. Konvertierungseinstellungen

Öffnen Sie die Registerkarte “Conversion”, um das Fenster mit den Einstellungen für die Konvertierung aufzurufen, in dem Sie festlegen können, ob Sie “Priority native codec”, “Enable streaming MP4 video”, “Enable DVD navigator” oder nicht verwenden möchten. In der Zwischenzeit können Sie die Dropdown-Box “Max Run” öffnen, um festzustellen, wie viele Aufgaben Leawo Prof. Media gleichzeitig bearbeiten kann.

3. Einstellungen für Kopieren und Brennen

Öffnen Sie die Registerkarte “Copy & Burn”, um Einstellungen für das Kopieren und Brennen vorzunehmen. Das Dropdown-Feld “Burn Engine” ermöglicht es Ihnen, die Brennmaschine aus StarBurn und cdrecord auszuwählen. Sie können auch den DVD-Videomodus von NTSC und PAL auswählen, indem Sie auf das Dropdown-Feld “Default Video Mode” klicken. Sie können auch Source Region Code für das Brennen von Blu-ray-Inhalten festlegen, indem Sie eine der unten aufgeführten Optionen auswählen.

4. Einstellungen für den Downloader

Unter der Registerkarte “Downloader” können Sie einige Einstellungen für den Video-Downloader vornehmen: Max download tasks, Video-Verzeichnis (“Speichern unter”), was zu zeigen ist “Wenn der Downloader startet”, die “Startseite” des Downloaders und was mit der “Browsing History” zu tun ist.

5. Performance-Einstellungen

Öffnen Sie die Registerkarte “Performance”, um zu entscheiden, welchen CPU-Kern Leawo Prof. Media verwenden soll.

6. Einstellungen für Verbindung

Im Fenster “Connection” können Sie Einstellungen für Proxy und automatisches Update vornehmen.

7. Sonstige Einstellungen

Öffnen Sie die Registerkarte “Others” im Einstellungsbereich, um Einstellungen für externe Untertitel und Screenshots vorzunehmen, einschließlich Dateirichtung, Standardkodierung, Screenshot-Speicherverzeichnis (Speichern unter) und Bildformat für Screenshots.

Teil 4: So erhalten Sie Hilfe für Leawo Prof. Media

Das Hilfe-Center von Leawo Prof. Media bietet Ihnen eine ausführliche Anleitung, wie Sie während der Benutzung dieses Programms Hilfe von Leawo Software erhalten.

Um Hilfe über Leawo Prof. Media zu erhalten, klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe-Center in der oberen rechten Ecke der Startseite. Im Hilfe-Center-Bereich können Sie die Home- und Tutorial-Seiten besuchen, Fehler melden (Bug Report), Updates prüfen, kaufen, registrieren und bewerten, Support vom Leawo Customer Service Center erhalten und Programminformationen anfordern (About).

Teil 5: Wie kann man Blu-ray/DVD/Video konvertieren?

Leawo Prof. Media beinhaltet HD Video Converter, Audio Converter, DVD Ripper und Blu-ray Ripper. Hier in diesem Teil erfahren Sie, wie Sie das Modul “Convert” für die Konvertierung zwischen Video, Audio, DVD und Blu-ray verwenden.

Leawo Prof. Media bietet Ihnen als umfassende Komplettlösung für die Medienkonvertierung von Blu-ray, DVD, Video und Audio. Dieser Teil des Leawo Prof. Media Benutzerhandbuchs zeigt Ihnen hauptsächlich, wie Sie Blu-ray/DVD/Video/Audio/ISO-Dateien konvertieren können.

Schritt 1. Quelldateien laden

Nachdem Sie Leawo Prof. Media gestartet haben, klicken Sie auf die große Schaltfläche “Convert”, um in das Modulfenster “Convert” zu gelangen. (Oder klicken Sie entweder auf Video Converter, Blu-ray Ripper oder auf DVD Ripper im Home-Interface). Je nachdem, welche Sie konvertieren möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

a. Um Video oder Audio zu konvertieren, klicken Sie auf das Symbol “Add Video”. Durch Klicken auf diese Dropdown-Schaltfläche können Sie dann ein Dropdown-Menü aufrufen, um entweder Video-/Audio-Dateien oder Video-/Audio-Ordner hinzuzufügen. Sie können dann Video-/Audiodateien zu diesem Videokonverter hinzufügen;

b. Um Blu-ray/DVD-Inhalte zu konvertieren, klicken Sie auf die Schaltfläche “Add Blu-ray/DVD”, um die Blu-ray/DVD-Quelldateien zu durchsuchen und zu laden. Nachdem Sie auf diese Dropdown-Schaltfläche geklickt haben, können Sie im Dropdown-Listenfeld 3 Optionen sehen: Sie können wählen, ob Sie Blu-ray/DVD-Inhalte von einer CD-ROM oder einem Ordner hinzufügen oder direkt eine ISO-Image-Datei zur Konvertierung laden möchten. (Hinweis: Beim Laden von Blu-ray/DVD-Inhalten sind 3 Lademodi wählbar: Ganzer Film, Hauptfilm und benutzerdefinierter Modus. Ganzer Film bezieht sich auf den gesamten Quelltext, Hauptfilm auf den längsten Titel, während benutzerdefinierter Modus die Auswahl der zu ladenden Titel erlaubt.)

Nach dem Laden von Quellvideo/Blu-ray/DVD/Audiodateien können Sie die Maus auf die Miniaturansicht der geladenen Datei bewegen und dann auf die Wiedergabetaste der geladenen Datei klicken. Auf die Schaltfläche klicken, um in das Videobearbeitungsfenster zu gelangen. Auf die Schaltfläche klicken, um Untertitel auszuwählen oder externe Untertitel hinzuzufügen. Und auf die Schaltfläche klicken, um Audiospuren auszuwählen. Sie können auch auf die Schaltflächen des ausgewählten Titels klicken, um nach oben, unten oder zum Entfernen zu gelangen. Wenn Sie alle Dateien zu einer Ausgabe zusammenführen möchten, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche “Merge all files into one”. Diese Schaltfläche wird zum Entsperren des Zeichens, wenn Sie alle Dateien zu einer zusammengefügt haben. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf den geladenen Titel klicken, können Sie ein Rechtsklickmenü für weitere Operationen aufrufen, einschließlich: Senden an Brennen, Umbenennen, Löschen, Entfernen, Zusammenführen/Trennen, Bearbeiten, Speicherort, Fehlerbericht, Medieninfo, etc.

Schritt 2. Ausgabeprofil wählen

Neben der Schaltfläche “Add Photo” sehen Sie ein anklickbares Kästchen (standardmäßig in “MP4 Video” angezeigt), durch Anklicken können Sie ein Dropdown-Feld sehen. In der Dropdown-Liste befinden sich die Registerkarten “Bearbeiten”, “Ändern” und “Auf alle anwenden”.

Klicken Sie auf die Schaltfläche “Change”, um das Fenster “Profile” aufzurufen, wo Sie ein Profil als Ausgabeformat auswählen können. Im Fenster “Profile” können Sie das Ausgabeprofil aus 4 Registerkarten auswählen: Favorite, Custom, Format und Device. Die Registerkarte “Favorite” sammelt die Profile, die Sie als Favoriten hinzugefügt haben (durch Klicken auf die Schaltfläche “Add to Favorite” bei Profilen aus Format- und Gerätegruppen). Die Registerkarte “Custom” enthält alle Profile, die Sie bearbeitet haben (durch Klicken auf die Schaltfläche “Edit profile” bei Profilen aus Format- und Gerätegruppen) und die als benutzerdefiniert gespeichert wurden, während die Registerkarten Format und Device Profile für Video und Geräte enthalten. Auf der Registerkarte “Format” können Sie ein Profil aus Common Video, Common Audio, HD Video und 4K Video auswählen. Die Registerkarte “Device” bietet Profile für verschiedene Geräte, einschließlich iOS-Geräte, Android-Geräte (Sony, Samsung, HTC usw.), Microsoft-Geräte und andere.

Schritt 3. Parameter von Profilen bearbeiten

Bei Bedarf können Sie auf die Option “Edit” in der Dropdown-Box klicken, oder auf die Schaltfläche “Edit profile” in den Profilen von Format- und Gerätegruppen in der Profiltafel, um in die Profileinstellungen zu gelangen, wo Sie die Video- und Audioparameter der ausgewählten Profile bearbeiten können.

Im Bereich Profileinstellungen können Sie Videocodec, Qualität, Auflösung (wählen Sie aus den angebotenen Optionen oder geben Sie die gewünschte Auflösung manuell in das Feld entsprechend Ihren Geräten oder Playern ein), Bitrate, Bildrate, Seitenverhältnis, Audio-Codec, Audioqualität, Abtastrate, Kanäle usw. einstellen. Nachdem Sie die Parameter bearbeitet haben, können Sie auf die Schaltfläche “Save to Custom” klicken, um das bearbeitete Profil zur späteren Verwendung in der Gruppe Custom zu speichern. Klicken Sie unten rechts auf OK, um die Änderungen zu speichern und zurückzukehren. Klicken Sie auf die Schaltfläche Cancel, um die Änderungen zu verwerfen und zurückzukehren. Oder klicken Sie auf die Schaltfläche Default, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

Schritt 4. Ausgabeverzeichnis festlegen

Klicken Sie auf die große grüne Schaltfläche “Convert”, um eine Sidebar aufzurufen, wo Sie ein Ausgabeverzeichnis zum Speichern der Ausgabedateien festlegen sollen.

In der Popup-Sidebar können Sie auf die Schaltfläche klicken, um das Ausgabeverzeichnis zu durchsuchen und festzulegen. Sie können den Zielordner durch Klicken auf die Schaltfläche öffnen.

Schritt 5. Start der Konvertierung

Klicken Sie auf die untere Schaltfläche “Convert” in der Seitenleiste des Ausgabeverzeichnisses, um die Konvertierung von Video/DVD/Blu-ray/Audiodateien zu starten. Sie können dann alle Konvertierungsfortschritte auf dem Konvertierungsfenster anzeigen und bei Bedarf nachträgliche Einstellungen vornehmen.

Auf dem Konvertierungsfenster können Sie alle Konvertierungsaufgaben abbrechen, indem Sie auf die große grüne Schaltfläche Cancel klicken. Sie können jede Konvertierungsaufgabe anhalten, indem Sie auf die Schaltfläche Pause klicken. Oder eine Konvertierungsaufgabe fortsetzen, indem Sie auf die Schaltfläche Resume klicken. In der rechten unteren Ecke können Sie auf das Dropdown-Feld When All Tasks End klicken, um festzulegen, was Leawo Prof. Media nach der Konvertierung tun soll: Nichts tun, Programm beenden oder Computer herunterfahren.

Teil 6: Wie kann man Blu-ray/DVD mit Leawo Prof. Media brennen?

Mit Blu-ray Creator und DVD Creator ermöglicht Leawo Prof. Media das Brennen von Videos auf Blu-ray/DVD und das direkte Brennen von ISO auf Disc. In diesem Teil finden Sie eine detaillierte Anleitung zum Brennen von Blu-ray/DVDs aus Videos und zum Brennen von ISO-Dateien.

Abschnitt 1. Video auf DVD/Blu-ray brennen

Schritt 1. Quelldateien laden

Klicken Sie auf der Startoberfläche direkt auf Blu-ray Creator oder DVD Creator. Oder öffnen Sie die Registerkarte “Brennen”, um das Brennermodul aufzurufen. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Video hinzufügen”, um Quellvideo/ISO-Dateien zu laden. Das Dropdown-Fenster “Video hinzufügen” wird geöffnet, damit Sie auswählen können, was Sie in das Programm laden möchten: Video hinzufügen, Video-Ordner hinzufügen oder Iso-Datei hinzufügen. Dieser Abschnitt der Leawo Prof. Media Bedienungsanleitung zeigt Ihnen, wie Sie Videos auf DVD/Blu-ray brennen können. Das Hinzufügen einer ISO-Image-Datei wird im Abschnitt 2 beschrieben.

Sie können verschiedene Videodateien oder Videoordner laden, wie Sie möchten. Nach dem Einlesen wurden die geladenen Mediendateien im linken Bearbeitungsfenster angezeigt. Sie können wählen, ob Sie die geladenen Mediendateien als Miniaturansicht anzeigen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche Miniaturansicht klicken. Oder in einer Liste mit Details anzeigen lassen, indem Sie auf die Schaltfläche Detail neben der großen grünen Schaltfläche Brennen klicken. Unten müssen Sie den Typ der Ausgabe-Disc, die Qualität und das Seitenverhältnis einstellen.

Geladene Videodateien können durch Anklicken der Schaltfläche auf der Miniaturansicht wiedergegeben werden. Durch Anklicken der Schaltfläche Bearbeiten können Sie diese bearbeiten. Bei Bedarf können Sie ein geladenes Video auswählen und dann mit der rechten Maustaste klicken, um das Kontextmenü für weitere Operationen aufzurufen, einschließlich: Zum Konvertieren, Umbenennen, Löschen, Entfernen, Bearbeiten, Speicherort, Medieninfo und Fehlerbericht.

Außerdem können Sie geladene Videodateien direkt nach oben oder unten verschieben.

Schritt 2. Disc-Menü einstellen

Leawo Prof. Media gibt Ihnen die Möglichkeit, mit dem internen Menüdesigner für die Ausgabe von Blu-ray/DVD-Inhalten das Disc-Menü aus der integrierten Menügalerie auszuwählen oder das Disc-Menü selbst zu gestalten. In der rechten Sidebar sehen Sie verschiedene Themen der Menüvorlagen: Standard, Business, Kindheit, Bildung, Urlaub, Natur, Sport und Hochzeit. (Hinweis: Klicken Sie auf die Option “Kein Menü” oben rechts in der Sidebar, wenn Sie kein Disc-Menü hinzufügen möchten.)

Unter der Registerkarte Built-in können Sie ein beliebiges Disc-Menü-Thema für die Ausgabedatei auswählen. Oder wenn Sie weitere Vorlagen wünschen, öffnen Sie die Registerkarte Online und laden dann weitere Disc-Menüvorlagen aus der Leawo Online-Datenbank herunter. Die Registerkarte Custom sammelt alle Disc-Menüvorlagen, die Sie mit dem internen Disc-Menü-Designer angepasst haben.

Wenn Sie die Maus auf einer beliebigen Disc-Menüvorlage in der rechten Seitenleiste halten, wird ein augenförmiges Symbol angezeigt, indem Sie auf das Vorschaufenster des Disc-Menüs klicken.

Auf der Vorschau-Oberfläche des Disc-Menüs können Sie die Maus auf die Wiedergabetaste bewegen und dann auf sie klicken, um sie wiederzugeben. Oder Sie können die Maus auf die Schaltfläche Szene bewegen und dann auf sie klicken, um das für Szenen dargestellte Disc-Menü zu sehen, wie unten gezeigt:

Im Vorschaufenster des Szenenmenüs können Sie die Szene per Direktklick wiedergeben. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück oder Weiter, um weitere Szenen anzuzeigen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück, um zum Vorschaufenster des Hauptmenüs zurückzukehren.

Schritt 3. Disc-Menü bearbeiten (optional)

Klicken Sie in der Vorschau des Disc-Menüs auf das Bleistift-Symbol, um in das Bearbeitungsfenster des Disc-Menüs zu gelangen.

Am oberen Rand des Bearbeitungsfensters für das Disc-Menü können Sie ein Home-Icon sehen, auf das verschiedene Seriennummern folgen, die das Hauptmenü und die Szenen der Disc auflisten. Sie können direkt auf ein Symbol klicken, um das entsprechende Teil zur Bearbeitung einzugeben. Jeder Titel (einschließlich My DVD, Play and Scene und die Miniaturansicht des Videos) kann per Drag-and-Drop neu positioniert werden. Sie können auf Titel doppelklicken (Meine DVD, Wiedergabe und Szene), um den Titelinhalt zu ändern. Nach einem Doppelklick auf einen Titel können Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Titel klicken, um das Textbearbeitungsfenster aufzurufen und den Text zu bearbeiten, einschließlich: Schriftart, -größe, -farbe, -typ etc. Sie können die Textänderungen auf alle anwenden, indem Sie auf die Schaltfläche Auf alle anwenden klicken.

Unten können Sie auf die Schaltfläche klicken, um Hintergrundmusik hinzuzufügen. Nachdem Sie darauf geklickt haben, sehen Sie die Hintergrundmusik-Oberfläche wie unten dargestell:

Schieben Sie die Hintergrund-Musik-Taste auf grün und öffnen Sie dann die Quelldatei aus der Dialogbox, um lokale Musik als Hintergrundmusik zu laden. Sie können auch die Laufzeit und andere Audioeffekte wie Fade in, Fade out und Loop Play einstellen.

Sie können auch ein Hintergrundbild hinzufügen, indem Sie unten auf klicken. Dann werden Sie so sehen:

Schieben Sie das Feld Hintergrundbild auf grün und laden Sie dann entweder Bilddatei oder Videodatei als Hintergrund.

Nachdem Sie das Disc-Menü bearbeitet haben, klicken Sie unten auf das Symbol Vorlage speichern, um die bearbeitete Vorlage zur späteren Verwendung in der Gruppe Custom zu speichern.

Schritt 4. Brenneinstellungen

Nachdem Sie das Disc-Menü eingestellt haben, klicken Sie auf die große grüne Schaltfläche “Brennen”, um die Seitenleiste mit den Brenneinstellungen aufzurufen. In der aufgerufenen Sidebar sollten Sie die Felder Brennen auf, Disc-Label und Speichern auf einstellen.

Die Option “Brennen auf” bietet verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie Video auf DVD/Blu-ray-Disc brennen möchten, legen Sie eine leere beschreibbare Disc in das Laufwerk des Disc-Recorders ein und wählen Sie sie dann als Ziel unter der Option Brennen auf aus.

Erforderlicher Festplattenspeicher wird ebenfalls aufgelistet, um Ihnen anzuzeigen, ob die Festplatte Ihres Computers genügend Speicherplatz zum Speichern der Ausgabedatei hat.

Schritt 5. Video auf DVD/Blu-ray brennen

Klicken Sie nach den Einstellungen für das Brennen im Einstellungsfenster unten rechts auf die Schaltfläche “Brennen”, um das Brennen von Videos auf Blu-ray/DVD zu starten.

Auf der Brenn-Oberfläche können Sie das Brennen jederzeit beenden, indem Sie auf die Schaltfläche Abbrechen klicken. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Wenn alle Aufgaben beendet, um die Einstellungen zu übernehmen.

Abschnitt 2. ISO-Datei auf DVD/Blu-ray Disc brennen

Mit einem ISO-Brenner im Brennermodul kann Leawo Prof. Media Ihnen auch helfen, ISO-Image-Dateien mit einem Klick direkt auf DVD/Blu-ray-Discs zu brennen. Dieser Abschnitt der Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Media zeigt Ihnen, wie Sie ISO auf DVD/Blu-ray Disc brennen.

Schritt 1. ISO-Datei laden

Legen Sie zuvor einen leeren beschreibbaren Disk-Rohling in das Diskettenlaufwerk ein. Es hängt von Ihrem ISO-Image-Dateityp ab, ob Sie eine DVD oder Blu-ray-Disc einlegen (Blu-ray ISO-Image-Datei kann nur auf Blu-ray-Disc gebrannt werden, während DVD-ISO-Image-Datei sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray-Disc gebrannt werden kann). Dann starten Sie Leawo Prof. Media. Klicken Sie unter der Registerkarte “Brennen” auf die Schaltfläche “Video hinzufügen”, um ein Dropdown-Fenster anzuzeigen. Klicken Sie auf die Option “Iso-Datei hinzufügen” in dieser Dropdown-Liste, um die ISO-Quelldatei von Ihrem Computer in diesen ISO-Datei-Brenner einzufügen.

Schritt 2. Einstellungen für das Brennen von ISO auf Disc

Nach dem Laden der ISO-Datei öffnet sich ein Fenster “ISO-Datei hinzufügen”:

Im Fenster “ISO-Datei hinzufügen” müssen Sie die Optionen “Kopieren nach” und “Disc-Label” einstellen. Wenn die Option “Kopieren nach” leer ist, klicken Sie zum Aktualisieren auf die Schaltfläche zum Aktualisieren. Wenn sie noch leer ist, überprüfen Sie, ob Ihre eingelegte Disk beschreibbar ist oder nicht, und stellen Sie sicher, dass Ihr Laufwerk gut funktioniert. Wenn die Option “Kopieren nach” verschiedene Optionen anzeigt, können Sie auf das Dropdown-Feld klicken, um die richtige auszuwählen.

Schritt 3. ISO auf Disk brennen

Nachdem Sie die Optionen “Kopieren nach” und “Disc-Label” eingestellt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche “Brennen” im Fenster “ISO-Datei hinzufügen”, um mit dem Brennen der ISO-Datei auf DVD/Blu-ray Disc zu beginnen. Wenn Ihre eingelegte Disc nicht leer ist, wird Leawo Prof. Media Sie fragen, ob Sie sie zum Brennen löschen sollen oder nicht, wie unten gezeigt:

Wenn Sie auf die Schaltfläche Löschen klicken, löscht Leawo Prof. Media sofort die eingelegte Disc und beginnt dann mit dem Brennen der ISO-Datei auf DVD. Sie können hier auch nachträgliche Einstellungen vornehmen, indem Sie auf die Schaltfläche unten rechts klicken.

Wenn Sie auf die Schaltfläche Abbrechen im Warnungs-Fenster klicken, das anzeigt, dass die eingelegte Disk nicht leer ist, wirft Leawo Prof. Media die eingelegte Disk automatisch aus und zeigt Ihnen ein Warnungsfenster an, in dem Sie aufgefordert werden, eine beschreibbare Disk einzulegen und auf die Schaltfläche “Wiederholen” zu klicken.

Nach dem Brennen der ISO-Datei auf DVD/Blu-ray Disc wird Leawo Prof. Media die gebrannte Disc automatisch für Sie auswerfen. Sie können dann auf die Schaltfläche Finish in der rechten unteren Ecke von Leawo Prof. Media klicken, um zur Oberfläche des Brennmoduls zurückzukehren.

Hinweis: Um NTSC- oder PAL-DVDs zu brennen oder den Ausgabebereich für Blu-ray-Discs festzulegen, müssen Sie das Einstellungsrad in der oberen rechten Ecke öffnen und dann die Registerkarte “Kopieren & Brennen” öffnen, um den Standard-Videomodus einzustellen.

Teil 7: Wie kann man Blu-ray/DVD für Backup mit Leawo Prof. Media kopieren?

Hier erfahren Sie, wie Sie Blu-ray/DVD-Inhalte auf einen Computer oder auf einen Rohling kopieren und sichern können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie eine Blu-ray/DVD-ISO-Image-Datei mit einem Klick auf einen Rohling kopieren können.

Das Funktionsmodul “Kopieren” in Leawo Prof. Media ermöglicht das Kopieren und Sichern von Blu-ray/DVD-Discs, Ordnern und ISO-Images auf die Festplatte des Computers oder auf eine leere Disk. Dieser Teil der Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Media zeigt Ihnen, wie Sie DVD/Blu-ray mit Leawo Prof. Media kopieren können.

Schritt 1: Quelle Blu-ray/DVD laden

Klicken Sie auf die Schaltfläche “Blu-ray/DVD hinzufügen”, um die Quell-Blu-ray/DVD-Dateien zu laden. Sie können dann eine Dropdown-Liste wie unten sehen:

Sie können Blu-ray/DVD-Inhalte aus verschiedenen Quellen hinzufügen: Disc, Ordner und ISO-Image-Datei. Durchsuchen und laden Sie Blu-ray/DVD-Inhalte nach Ihrem eigenen Bedarf (Um Blu-ray/DVD-Discs hinzuzufügen, müssen Sie zunächst die Quell-Blu-ray/DVD-Discs in das Laufwerk einlegen).

Nach dem Laden von Blu-ray oder DVD-Inhalten sollten Sie Folgendes tun:

1. Wählen Sie einen Kopiermodus aus den Optionen “Ganzer Film”, “Hauptfilm” und “Benutzerdefinierter Modus”. Wenn Sie den “Ganzer Film”-Modus wählen, lädt Leawo Prof. Media den gesamten Quell-Blu-ray/DVD-Inhalt. Wenn Sie den Hauptfilmmodus wählen, lädt Leawo Prof. Media den längsten Titel (standardmäßig meist den Hauptfilm) aus dem Quell-Blu-ray/DVD-Inhalt, lässt Sie aber entscheiden, welcher Titel der Hauptfilm ist. Der benutzerdefinierte Modus entspricht dem Hauptfilmmodus, ermöglicht jedoch die Auswahl von verschiedenen Titeln für die Sicherheitskopie.

2. Öffnen Sie die Dropdown-Schaltfläche in der linken unteren Ecke, um den Typ der Ausgabedisk auszuwählen (DVD-9, DVD-5, BD25 oder BD50).

Wenn Sie Hauptfilm oder Benutzerdefinierter Modus wählen, können Sie Untertitel unter und Audiospuren unter für die Ausgabe auswählen, solange der Quell-Blu-ray/DVD-Inhalt verschiedene Untertitel und Audiospuren enthält.

Bevor Sie festlegen, welchen Sie kopieren möchten, können Sie auch den internen Blu-ray/DVD-Player verwenden, um den zu kopierenden Blu-ray/DVD-Titel wiederzugeben, indem Sie auf die Schaltfläche Wiedergabe auf der rechten Seite des Players klicken. Wenn Sie geladene Blu-ray/DVD-Inhalte entfernen und andere Blu-ray/DVD-Inhalte laden möchten, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Entfernen.

Schritt 2: Einstellungen für Blu-ray/DVD-Backup

Klicken Sie dann auf die große grüne Schaltfläche “Kopieren”, um das Einstellungsfenster für Blu-ray/DVD-Kopien aufzurufen, wo Sie die Optionen “Kopieren nach”, “Disc-Label” und “Speichern unter” auswählen sollten.

Hinweis:

1. Die Option Kopieren nach erlaubt verschiedene Optionen. Sie können wählen, ob Sie Ordner, ISO-Datei und/oder Disc erstellen möchten.

2. Um Blu-ray/DVD-Discs auf eine Disk zu kopieren, müssen Sie zunächst eine leere beschreibbare Disk in das Diskettenlaufwerk einlegen und diese dann als Ausgabe unter Kopieren nach auswählen. Wenn die eingelegte Disc nicht unter Kopieren nach angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Aktualisieren oder prüfen Sie, ob die eingelegte Disc beschreibbar ist oder nicht.

3. Um einen Ordner oder eine ISO-Datei zu erstellen, stellen Sie sicher, dass die Festplatte Ihres Computers genügend Speicherplatz hat. Die erforderliche Speicherkapazität ist sichtbar.

Schritt 3: Kopieren von Blu-ray/DVD-Inhalten

Klicken Sie dann auf die untere Schaltfläche “Kopieren” in der Seitenleiste, um das Kopieren von Blu-ray/DVD-Inhalten zu starten.

Auf der Benutzeroberfläche von “Kopieren” können Sie das Kopieren jederzeit abbrechen, indem Sie auf die Schaltfläche “Abbrechen” klicken. Wenn alle Aufgaben beendet sind, können Sie eine nachträgliche Bearbeitung festlegen.

Hinweis:

1. Leawo Prof. Media kann Ihnen helfen, Blu-ray/DVD-Inhalte zwischen Disc und Computer zu kopieren. Wenn Sie Blu-ray/DVD-Discs auf eine andere leere Disc kopieren möchten, aber nur ein Laufwerk haben, können Sie zunächst Blu-ray/DVD-Discs in eine ISO-Image-Datei kopieren und dann mit Leawo Prof. Media die erzeugte ISO-Image-Datei auf eine leere Disc kopieren, wobei alle Vorgänge recht ähnlich und einfach sind.

2. Wenn Sie eine NTSC-DVD auf eine PAL-Disc oder umgekehrt kopieren möchten, dann öffnen Sie das Einstellungsrad in der rechten oberen Ecke und dann die Registerkarte “Kopieren & Brennen” öffnen, um den Standard-Videomodus einzustellen.

Teil 8: Online-Video herunterladen mit Leawo Prof. Media

Mit dem Online-Video-Downloader von Leawo Prof. Media können Sie Videos von YouTube, Facebook und anderen über 100 Video-Sharing-Sites herunterladen. Diesr Teil erklärt Ihnen, wie Sie Online-Videos downloaden können.

Mit dem Video-Downloader-Modul kann Leawo Prof. Media Ihnen helfen, Videos von YouTube, Facebook, Veoh, VEVO und anderen über 100 Video-Sharing-Sites herunterzuladen. Öffnen Sie das Video-Download-Modul, indem Sie auf die Option “Video Downloader” auf der Home-Oberfläche klicken, um die Video-Downloader-Oberfläche aufzurufen. Und dann lesen Sie diesen Teil der Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Meida weiter, um zu erfahren, wie Sie Online-Videos herunterladen können.

Schritt 1: Download-Verzeichnis festlegen

Klicken Sie auf das Radsymbol in der oberen rechten Ecke und öffnen Sie dann die Registerkarte “Downloader”, um das Download-Verzeichnis im Feld “Save videos to” festzulegen. Sie können weitere Einstellungen nach dem Herunterladen hier vornehmen.

Schritt 2: Zieldatei suchen

Kopieren Sie unter “Download” die URL des Zielvideos, das Sie herunterladen möchten, in die Adressleiste des Browsers. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Enter, oder verwenden Sie direkt den internen IE-Browser zum Durchsuchen des Zielvideos. Sobald dieser Online-Video-Downloader das Zielvideo erkennt, listet er verschiedene Optionen des Zielvideos in verschiedenen Auflösungen auf, aus denen Sie in der rechten Seitenleiste auswählen können. Sie können die Sidebar nach Belieben verstecken oder aufrufen.

Schritt 3: Video herunterladen

Wählen Sie in der rechten Seitenleiste ein Video mit der gewünschten Auflösung aus und klicken Sie dann auf das Download-Symbol, um den Download zu starten. Das ausgewählte Video wird dem Download-Panel hinzugefügt und sofort heruntergeladen. Wenn Sie auf die Schaltfläche Downloaden klicken, sehen Sie das Download-Panel und den Fortschritt der Download-Aufgabe.

Schritt 4: Verwalten der heruntergeladenen Videos

Nach dem Herunterladen werden alle heruntergeladenen Videos unter der Registerkarte “Downloaded” aufgelistet. Sie können die Registerkarte Download öffnen, um alle heruntergeladenen Aufgaben anzuzeigen und zu verwalten. Sie können sie nach Name, Datum, Größe usw. sortieren. Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste, um mehr zu tun, wie z.B. Löschen, Zum Konvertieren hinzufügen, Zum Brennen hinzufügen, Website durchsuchen, etc.

Teil 9: Erstellen und Brennen von Foto-Diashows mit Leawo Prof. Media

In diesem Teil finden Sie detaillierte Schritte zum Konvertieren von Fotos in Videos und zum Brennen von Fotos auf Blu-ray/DVD mit dem integrierten Diashow-Maker/Brenner. Hier erfahren Sie auch, wie Sie die erstellte Diashow bearbeiten können.

Mit dem Diashow-Maker und dem Diashow-Brenner von Leawo Prof. Media können Sie ganz einfach Foto-Diashows aus verschiedenen Fotos erstellen und Fotos auf DVD-/Blu-ray-Disk brennen. Mit dem internen Diashow-Editor können Sie sogar Diashow-Effekte wie Übergänge, Hintergrundmusik usw. bearbeiten. Dieser Teil der Bedienungsanleitung von Leawo Prof. Media zeigt Ihnen, wie Sie eine Foto-Diashow erstellen, wie Sie Fotos auf DVD/Blu-ray brennen und wie Sie eine Foto-Diashow bearbeiten.

Abschnitt 1: So erstellen Sie eine Foto-Diashow

Schritt 1: Quellfotos laden

Klicken Sie unter dem Modul “Konvertieren” auf die Schaltfläche “Foto hinzufügen”, um Fotos zu laden. Sie können dann wählen, ob Sie ein Foto oder einen Fotoordner hinzufügen möchten. Eingelesene Fotos werden automatisch in eine Diashow erzeugt.

Sie können die erstellte Diashow wiedergeben, indem Sie auf die Schaltfläche “Abspielen” auf der Miniaturansicht klicken, die Diashow bearbeiten, verschiedene Diashows zu einer zusammenfassen, oder mit der rechten Maustaste auf die erstellte Diashow klicken, um weitere Optionen anzuzeigen usw.

Schritt 2: Ausgabeprofil wählen

Die erstellte Diashow kann in mehr als 180 Formate konvertiert werden. Klicken Sie auf das Dropdown-Feld neben der Schaltfläche “Foto hinzufügen” und Sie sehen eine Dropdown-Liste mit 3 Optionen: Bearbeiten, ändern und auf alle anwenden.

Klicken Sie auf die Option “Ändern”, um das Profilfenster aufzurufen. Wählen Sie dann das gewünschte Profil als Ausgabeformat aus der Gruppe Favoriten, Benutzerdefiniert, Format oder Gerät aus.

Schritt 3: Parameter der Profile bearbeiten

Bei Bedarf können Sie auf die Option “Bearbeiten” in der Dropdown-Liste klicken oder auf die Schaltfläche “Profil bearbeiten” in den Profilen von Format- und Gerätegruppen im Profilbereich klicken, um in die Profileinstellungen zu gelangen, wo Sie die Video- und Audioparameter der ausgewählten Profile bearbeiten können.

Im Fenster “Profileinstellungen” können Sie den Videocodec, die Qualität, die Auflösung (wählen Sie aus den verfügbaren Optionen oder geben Sie die gewünschte Auflösung je nach Gerät oder Player manuell in das Feld ein), die Bitrate, die Bildrate, das Seitenverhältnis, den Audiocodec, die Audioqualität, die Abtastrate, die Kanäle usw. einstellen. Nachdem Sie die Parameter bearbeitet haben, können Sie auf die Schaltfläche “Save to Custom” klicken, um das bearbeitete Profil zur späteren Verwendung in der Gruppe ” Benutzerdefiniert ” zu speichern. Klicken Sie unten rechts auf OK, um die Änderungen zu speichern und zu bestätigen. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Änderungen zu verwerfen und fortzusetzen. Oder klicken Sie auf die Schaltfläche Standard, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

Schritt 4: Ausgabeverzeichnis festlegen

Klicken Sie auf die große grüne Schaltfläche “Konvertieren”, um eine Sidebar aufzurufen, in der Sie ein Ausgabeverzeichnis zum Speichern der Ausgabedateien festlegen sollten.

In der Popup-Sidebar können Sie auf die Schaltfläche klicken, um das Ausgabeverzeichnis zu durchsuchen und festzulegen. Sie können den Zielordner durch Klicken auf die Schaltfläche öffnen.

Schritt 5. Start der Konvertierung

Klicken Sie auf die untere Schaltfläche “Convert” in der Seitenleiste des Ausgabeverzeichnisses, um die Konvertierung von Video/DVD/Blu-ray/Audiodateien zu starten. Sie können dann alle Konvertierungsfortschritte auf dem Konvertierungsfenster anzeigen und bei Bedarf nachträgliche Einstellungen vornehmen.

Auf dem Konvertierungsfenster können Sie alle Konvertierungsaufgaben abbrechen, indem Sie auf die große grüne Schaltfläche Cancel klicken. Sie können jede Konvertierungsaufgabe anhalten, indem Sie auf die Schaltfläche Pause klicken. Oder eine Konvertierungsaufgabe fortsetzen, indem Sie auf die Schaltfläche Resume klicken. In der rechten unteren Ecke können Sie auf das Dropdown-Feld When All Tasks End klicken, um festzulegen, was Leawo Prof. Media nach der Konvertierung tun soll: Nichts tun, Programm beenden oder Computer herunterfahren.

Abschnitt 2: Brennen von Fotos auf DVD/Blu-ray

Schritt 1: Quellfotos laden

Klicken Sie unter dem Modul “Brennen” auf die Schaltfläche “Foto hinzufügen”, um Fotos für die Diashow zu laden. Sie können entweder ein Foto oder einen Fotoordner in der Dropdown-Liste hinzufügen: . Durchsuchen Sie das Quellfoto und fügen Sie es zu Leawo Prof. Media hinzu. Die geladenen Fotos werden automatisch in eine Diashow erstellt.

Sie können die erstellte Diashow als Miniaturansicht anzeigen, indem Sie auf die Schaltfläche Miniaturansicht klicken, oder in einer Liste mit Details, indem Sie auf die Schaltfläche Detail neben der großen grünen Schaltfläche Brennen klicken. Unten stellen Sie den Typ der Ausgabescheibe, die Qualität und das Seitenverhältnis ein.

Die erstellte Diashow kann auch durch Anklicken der Schaltfläche auf der Miniaturansicht wiedergegeben und durch Anklicken der Schaltfläche Bearbeiten für die Detailanzeige oder der Schaltfläche für die Miniaturansicht auf der Miniaturansicht bearbeitet werden. Wenn Sie möchten, können Sie mit der rechten Maustaste auf die erstellte Diashow klicken, um weitere Optionen anzuzeigen: Zum Konvertieren, Umbenennen, Löschen, Entfernen, Bearbeiten, Speicherort, Medieninfo und Fehlerbericht.

Wenn Sie mehr als eine Foto-Diashow erstellen, können Sie diese direkt per Drag & Drop neu anordnen.

Schritt 2: Einstellen des Disc-Menüs für die Ausgabe

Nach dem Laden von Fotos können Sie in der rechten Seitenleiste ein Disc-Menü für die Ausgabe einer DVD/Blu-ray-Foto-Diashow auswählen. Es gibt verschiedene Disc-Menü-Themen: Standard, Business, Kindheit, Bildung, Urlaub, Natur, Sport und Hochzeit. (Hinweis: Klicken Sie auf die Option “Kein Menü” oben rechts in der Sidebar, wenn Sie kein Disc-Menü hinzufügen möchten.)

Unter der Registerkarte Built-in können Sie ein beliebiges Disc-Menü-Thema für die Ausgabedatei auswählen. Oder wenn Sie weitere Vorlagen wünschen, öffnen Sie die Registerkarte Online und laden dann weitere Disc-Menüvorlagen aus der Leawo Online-Datenbank herunter. Die Registerkarte “Custom” sammelt alle Disc-Menüvorlagen, die Sie mit dem internen Disc-Menü-Designer angepasst haben.

Wenn Sie die Maus auf einer beliebigen Disc-Menüvorlage in der rechten Seitenleiste halten, wird ein augenförmiges Symbol angezeigt, indem Sie auf das Vorschaufenster des Disc-Menüs klicken.

Auf der Vorschau-Oberfläche des Disc-Menüs können Sie die Maus auf die Wiedergabetaste bewegen und dann auf sie klicken, um sie wiederzugeben. Oder Sie können die Maus auf die Schaltfläche Szene bewegen und dann auf sie klicken, um das für Szenen dargestellte Disc-Menü zu sehen, wie unten gezeigt:

Im Vorschaufenster des Szenenmenüs können Sie die Szene per Direktklick wiedergeben. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück oder Weiter, um weitere Szenen anzuzeigen (wenn Sie mehrere Foto-Diashows erstellt haben). Klicken Sie auf die Schaltfläche “Zurück”, um zum Vorschaufenster des Hauptmenüs zurückzukehren.

Schritt 3: Disc-Menü bearbeiten (optional)

Klicken Sie in der Vorschau des Disc-Menüs auf das Bleistift-Symbol, um in das Bearbeitungsfenster des Disc-Menüs zu gelangen.

Am oberen Rand des Bearbeitungsfensters für das Disc-Menü können Sie ein Home-Icon sehen, auf das verschiedene Seriennummern folgen, die das Hauptmenü und die Szenen der Disc auflisten. Sie können direkt auf ein Symbol klicken, um das entsprechende Teil zur Bearbeitung einzugeben. Jeder Titel (einschließlich My DVD, Play and Scene und die Miniaturansicht des Videos) kann per Drag-and-Drop neu positioniert werden. Sie können auf Titel doppelklicken (Meine DVD, Wiedergabe und Szene), um den Titelinhalt zu ändern. Nach einem Doppelklick auf einen Titel können Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Titel klicken, um das Textbearbeitungsfenster aufzurufen und den Text zu bearbeiten, einschließlich: Schriftart, -größe, -farbe, -typ etc. Sie können die Textänderungen auf alle anwenden, indem Sie auf die Schaltfläche Auf alle anwenden klicken.

Unten können Sie auf die Schaltfläche klicken, um Hintergrundmusik hinzuzufügen. Nachdem Sie darauf geklickt haben, sehen Sie die Hintergrundmusik-Oberfläche wie unten dargestell:

Schieben Sie die Hintergrund-Musik-Taste auf grün und öffnen Sie dann die Quelldatei aus der Dialogbox, um lokale Musik als Hintergrundmusik zu laden. Sie können auch die Laufzeit und andere Audioeffekte wie Fade in, Fade out und Loop Play einstellen.

Sie können auch ein Hintergrundbild hinzufügen, indem Sie unten auf klicken. Dann werden Sie so sehen:

Schieben Sie das Feld Hintergrundbild auf grün und laden Sie dann entweder Bilddatei oder Videodatei als Hintergrund.

Nachdem Sie das Disc-Menü bearbeitet haben, klicken Sie unten auf das Symbol Vorlage speichern, um die bearbeitete Vorlage zur späteren Verwendung in der Gruppe Custom zu speichern.

Schritt 4: Brenneinstellungen

Nachdem Sie das Disc-Menü eingestellt haben, klicken Sie auf die große grüne Schaltfläche “Brennen”, um die Seitenleiste mit den Brenneinstellungen aufzurufen. In der aufgerufenen Sidebar sollten Sie die Felder Brennen auf, Disc-Label und Speichern auf einstellen.

Die Option “Burn to” bietet verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie Fotos auf DVD/Blu-ray-Disc brennen möchten, legen Sie eine leere beschreibbare Disc in das Laufwerk des Disc-Recorders ein und wählen Sie sie dann als Ziel unter der Option Brennen auf aus.

Erforderlicher Festplattenspeicher wird ebenfalls aufgelistet, um Ihnen anzuzeigen, ob die Festplatte Ihres Computers genügend Speicherplatz zum Speichern der Ausgabedatei hat.

Schritt 5: Foto auf DVD/Blu-ray brennen

Klicken Sie nach den Einstellungen für das Brennen im Einstellungsfenster unten rechts auf die Schaltfläche “Brennen”, um das Brennen von Fotos auf Blu-ray/DVD zu starten.

Auf der Brenn-Oberfläche können Sie das Brennen jederzeit beenden, indem Sie auf die Schaltfläche Abbrechen klicken. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Wenn alle Aufgaben beendet, um die Einstellungen zu übernehmen.

Abschnitt 3: Foto-Diashow bearbeiten

1. Diashow-Video bearbeiten

Nach dem Laden von Fotos aus der Festplatte erzeugt dieses Programm diese Fotos automatisch in eine Diashow. Klicken Sie auf das Symbol “Bearbeiten”, wenn Sie die erzeugte Foto-Diashow detailliert anzeigen. Oder klicken Sie auf das Symbol “Bearbeiten”, wenn Sie die erzeugte Foto-Diashow in der Miniaturansicht anzeigen, um die erzeugte Foto-Diashow zu bearbeiten.

Unter der Registerkarte “Video” können Sie die Reihenfolge der Fotos durch Drag-and-Drop anpassen, vorhandene Fotos durch Klicken auf das Symbol “Entfernen” entfernen, ein Foto durch Klicken auf das Symbol “Drehen” drehen, zusätzliche Fotos durch Klicken auf das Symbol Hinzufügen auf der Foto-Timeline einfügen, den Ausgabevideoeffekt wie Fotodauer, Übergangsdauer und Übergangseffekt usw. einstellen.

2. Diashow-Audio bearbeiten

Unter der Registerkarte “Audio” können Sie zunächst auf die Schaltfläche “Add Music” klicken, um Hintergrundmusik hinzuzufügen. Danach können Sie den Ausgabeaudioeffekt einstellen. Auf der Musik-Timeline können Sie die Maus auf geladene Musik bewegen und dann auf die Schaltfläche klicken, um geladene Musik zu entfernen. Klicken Sie auf das Hinzufügen-Symbol, um zusätzliche Musik hinzuzufügen. Stellen Sie den Ausgabeaudioeffekt wie Einblenden, Ausblenden und Loop-Wiedergabe ein.

Hinweis: Leawo Prof. Media akzeptiert derzeit nur Fotos oder Bilder, die im png, jpg, jpeg oder bmp Format gespeichert sind, um Diashows zu erstellen und auf DVD/Blu-ray zu brennen.

Teil 10: Bearbeiten von Blu-ray/DVD/Video mit Leawo Prof. Media

Der interne Video-Editor dient zum Bearbeiten von Blu-ray, Video- und DVD-Inhalten vor dem Konvertieren oder Brennen. Dieser Teil zeigt Ihnen, wie Sie die Bearbeitung durchführen können.

Der interne Video-Editor bietet zahlreiche Bearbeitungsfunktionen, mit denen Sie Blu-ray/DVD/Videodateien bearbeiten können, bevor Sie die endgültige Ausgabe erhalten. Diese Funktionen umfassen:Zusschneiden, Wasserzeichen, Ausschneiden, Effekt, 3D, etc. Beide Modulen von “Konvertieren” und “Brennen” bieten Ihnen einen Video-Editor. Es ist einfach, in das Editierfeld zu gelangen. Klicken Sie unter Modul “konvertieren” nach dem Laden von Blu-ray/DVD/Videodateien auf das Symbol “Bearbeiten”, um in das Bearbeitungsfenster zu gelangen. Klicken Sie unter “Brennen”-Modul nach dem Laden von Quellvideodateien auf das Symbol “Bearbeiten”, wenn Sie das geladene Video als Miniaturansicht anzeigen. Oder klicken Sie auf die Option “Bearbeiten” auf der Miniaturansicht, wenn Sie das geladene Video detailliert anzeigen möchten, um in das Bearbeitungsfenster zu gelangen. Das “Konvertieren”-Modul und das “Brennen”-Modul haben das gleiche Bearbeitungsfenster. Der folgende Inhalt zeigt Ihnen, wie Sie Blu-ray/DVD/Video mit Leawo Prof. Media bearbeiten können.

1. Videolänge zuschneiden

Unter der Registerkarte “Zuschneiden” können Sie den linken Begrenzer und den rechten Begrenzer auf der Playbar betätigen, um unerwünschte Clips zu entfernen. Sie können auch auf die Begrenzer-Schaltflächen klicken, um den Start- und Endort zu bestimmen, oder die Werte für Startzeit und Endzeit so einstellen, dass die Videolänge verkürzt wird. Nach dem Schneiden können Sie auf die Schaltfläche “Start section preview” klicken, um eine Vorschau zu erhalten.

2. Wasserzeichen hinzufügen

Unter der Registerkarte “Wasserzeichen” können Sie Text-Wasserzeichen oder Bild-Wasserzeichen nach Belieben hinzufügen. Schieben Sie das Wasserzeichen auf grün und fügen Sie dann entweder Text oder Bild als Wasserzeichen hinzu. Sie können das Wasserzeichen auch individuell gestalten.

1. Um Text-Wasserzeichen hinzuzufügen, schieben Sie das Textfeld auf grün und geben Sie dann Text in das Folgefeld ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Farbe”, um die Textfarbe einzustellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Textschrift”, um die Schriftart, den Stil, die Größe usw. anzupassen.

2. Um ein Bild-Wasserzeichen hinzuzufügen, schieben Sie das Feld Image auf grün und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Browse, um das Bild zu durchsuchen und als Signatur hinzuzufügen.

Nachdem Sie das Text- oder Bild-Wasserzeichen hinzugefügt haben, können Sie das Wasserzeichen Transparenz, Position und Größe anpassen und wählen, ob das Wasserzeichen auf alle angewendet werden soll oder nicht. Sie können das hinzugefügte Wasserzeichen auch direkt in das Fenster “Ausgabevorschau” ziehen, um die Position des Wasserzeichens festzulegen.

3. Videogröße ausschneiden

Auf der Registerkarte “Ausschneiden” können Sie zunächst einen Zoom-Stil wählen und dann die Schieberegler des Rahmens im linken Fenster “Originalvorschau” ziehen oder die folgenden Parameter für ein genaues Ergebnis ändern, um die Videogröße zu schneiden und schwarze Ränder zu entfernen.

Sie können das Video auch für einen speziellen Betrachtungswinkel drehen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Horizontal flip, um die horizontale Ansicht zu drehen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vertikal flip, um die vertikale Ansicht zu drehen. Klicken Sie auf die Schaltfläche right-turn, um 90 Grad im Uhrzeigersinn zu drehen. Oder auf die Schaltfläche left-turn, um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn zu drehen.

4. Effekt anpassen

Auf der Registerkarte “Effekt” können Sie den Videoeffekt einschließlich Helligkeit, Kontrast, Sättigung und LautstärkeZoom ändern, indem Sie den Einsteller von -100 bis 100 verschieben oder direkt einen Wert in das Feld eingeben.

Teil 11: So konvertieren Sie 2D in 3D mit Leawo Prof. Media

Leawo Prof. Media erhält einen 2D-zu-3D-Konverter, der 3D Inhalte in 6 verschiedenen 3D-Effekten ausgibt. Dieser Teil zeigt Ihnen, wie Sie mit Leawo Prof. Media 3D-Effekte hinzufügen können.

2D-zu-3D-Konverter

Der interne 2D-zu-3D-Konverter ist sowohl unter den Modulen “Konvertieren” als auch “Brennen” verfügbar. Das heißt, egal, ob Sie 2D Blu-ray/DVD/Video in eine 3D-Videodatei konvertieren oder 2D-Video in 3D Blu-ray/DVD brennen möchten, der interne 2D-zu-3D-Konverter wird Sie zufrieden stellen.

Nach dem Laden von Blu-ray/DVD/Videodateien klicken Sie unter Modul “Konvertieren” auf das Symbol Bearbeiten, um in das Bearbeitungsfenster zu gelangen. Im Modul “Brennen” klicken Sie nach dem Laden von Quellvideodateien auf das Symbol Bearbeiten, wenn Sie das geladene Video als Miniaturansicht anzeigen. Oder klicken Sie auf die Option Bearbeiten auf Miniaturansicht, wenn Sie das geladene Video detailliert anzeigen möchten, um in das Bearbeitungsfenster zu gelangen. Das Modul “Konvertieren” und das Modul “Brennen” teilen sich das gleiche Bearbeitungsfenster. Der folgende Inhalt zeigt Ihnen, wie Sie 2D in 3D innerhalb von Leawo Prof. Media konvertieren können.

Unter der Registerkarte “3D” können Sie das Feld 3D Mode auf grün schieben und dann einen 3D-Effekt aus Rot/Cyan, Rot/Grün, Rot/Blau, Blau/Gelb, Interleaved und Side by Side auswählen, um 2D in 3D zu konvertieren. Die 3D Intensität kann auch von -50 bis 50 für einen lebendigeren 3D-Filmeffekt eingestellt werden.

Teil 12: Wie wird ein Screenshot in Leawo Prof. Media aufgenommen?

Die eingebaute Kamera von Leawo Prof. Media dient zur Aufnahme von Screenshots geladener Mediendateien. An dieser Stelle erfahren Sie, wie Sie einen Screenshot über die interne Kamera machen können.

Leawo Prof. Media kommt auch mit einem Screenshot-Schnappschuss, der Ihnen helfen könnte, Screenshots von Video-/Blu-ray/DVD-Filmen zu erstellen. Unter den beiden Modulen “Konvertieren” und “Brennen” bietet Ihnen der eingebaute Media-Player einen Screenshot-Schnappschuss. Sie können Snapshots von geladenen Video-/DVD-/Blu-ray-Inhalten machen. Nach dem Laden von Video-/DVD-/Blu-ray-Inhalten bewegen Sie die Maus auf die Miniaturansicht der geladenen Medien und klicken Sie dann auf das Wiedergabesymbol, um die geladenen Medien wiederzugeben.

Auf der Wiedergabe-Schnittstelle können Sie auf das Symbol Bearbeiten klicken, um in das Bearbeitungsfenster zu gelangen. Sie können jederzeit auf das Symbol Screenshot klicken, um einen Screenshot zu machen. Zum Öffnen des Screenshot-Ordners klicken Sie bitte auf das Symbol des Ordners.

Download-win Download-mac

Comments are closed.